Castro-Proteste

www.castor-suedblockade.de

Aufruf unterzeichnen

Flyer/Plakate bestellen

Facebook

Termine

Schlafplatzbörse

Von Donnerstag, 24.11. auf Freitag, 25.11. besteht die Möglichkeit, in Karlsruhe zu übernachten. Wer einen Schlafplatz sucht melde sich unter schlafplatz@castor-suedblockade.de

Aktionskonsens

Busse organisieren

Mitfahrgelegenheiten suchen und finden

Bezugsgruppen

Landkarte

Wir werden mit großen, gemeinsamen Gleisbesetzungen den Castor stoppen.

Nicht erst in Gorleben, sondern schon hier im Süden!

Trotz der erhöhten Strahlenbelastung im Zwischenlager Gorleben scheinen die Regierenden nichts davon zu halten den Castor-Transport von Frankreich nach Gorleben, der Ende November fahren soll abzusagen.

Die Vier-Parteien-Koalition will uns ihr Atomgesetz als gesellschaftlichen Konsens verkaufen und damit die Anti-Atom-Bewegung ruhig stellen. Der Weiterbetrieb der AKW ist kein Atomausstieg. Tagtäglich wird neuer hoch radioaktiver Atommüll erzeugt.

Wir fordern mehr denn je eine Energiewende hin zu erneuerbaren Energien und einer demokratischen Energieversorgung. Diese kann nicht im Schulterschluss mit den großen vier Energiekonzernen geschehen, sondern nur gegen sie, ihre Macht und ihre Profite. Jeder Tag bis 2022 birgt die Gefahr eines verheerenden GAUs, weswegen unsere Forderung nur heißen kann:

–       die sofortige Abschaltung aller Atomanlagen weltweit!

–       der verlogene Weiterbetrieb von deutschen Urananreicherungsanlagen muss ein Ende haben!

–       der Export von Atomtechnologien muss beendet werden!

–       der ungeeignete Salzstock in Gorleben darf nicht weiter als atomares Endlager gehandelt werden!

Sei dabei!
Beteilige Dich an der Blockade. Bringe Deine Freundinnen und Freunde, Bekannten und Verwandten mit!
Informiere Dich auf der Website, wie Du Dich vorbereiten kannst.
Erkläre Dich solidarisch und bestelle Flyer und Plakate auf unserer Internetseite und verteile sie in Deiner Stadt / in Deiner Region.

www.linksjugend-solid-bw.de

www.castor-suedblockade.de

Egal wo er lang fährt – wir sind schon da!

Südblockade 2011 – Berg/Pfalz

Im November soll der angeblich letzte Castor-Transport aus La Hague nach Gorleben rollen. Wir werden mit großen, gemeinsamen Gleisbesetzungen den Castor stoppen.
Nicht erst in Gorleben, sondern schon hier im Süden!

Atomausstieg sieht anders aus!

Die Vier-Parteien-Koalition will uns ihr Atomgesetz als gesellschaftlichen Konsens verkaufen und damit die Anti-Atom-Bewegung ruhig stellen. Der Weiterbetrieb der AKW ist kein Atomausstieg. Tagtäglich wird neuer hoch radioaktiver Atommüll erzeugt.

Die Herstellung von Brennelementen wird fortgesetzt, der Ausbau der Kernforschung vorangetrieben, die Förderung der dezentralen, regenerativen Energien gebremst.

Obwohl Gorleben als Endlager nachweislich ungeeignet ist, werden mit immer mehr Castoren vollendete Tatsachen geschaffen.
Wir haben viel erreicht. Der internationale Atom-Komplex gerät zusehends ins Hintertreffen. Doch mit Ausstiegsversprechen lassen wir uns nicht ruhig stellen.

Wir machen den nächsten Schritt – wir stellen uns quer, bis das letzte AKW abgeschaltet ist!

Wir werden mit einer großen, gemeinsamen Gleisbesetzung den Castor an der Weiterfahrt hindern. Wir wollen, dass viele Menschen sich uns anschließen. Wir laden ganz bewusst auch alle diejenigen ein, die uns einfach nur dabei unterstützen möchten.

Sei dabei!

  • Beteilige Dich an der Blockade. Bringe Deine Freundinnen und Freunde, Bekannten und Verwandten mit!
  • Informiere Dich auf der Website, wie Du Dich vorbereiten kannst.
  • Erkläre Dich solidarisch und bestelle Flyer und Plakate auf unserer Internetseite und verteile sie in Deiner Stadt / in Deiner Region.

Wir fordern:

  • Stilllegung aller Atomanlagen!
  • Einstellung der Atomenenergie-Forschung!
  • Export-Stopp von Atomkraft-Technologie!

Archiv

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: