Bildungsapokalypse- wenn die Neugier stirbt…

Heutzutage ist zu beobachten, dass immer mehr SchülerInnen und Studierende gezwungen sind, zu lernen, weil sie sonst später keinen guten Job abbekommen und nur bedingt deswegen, weil es ihre Leidenschaft ist. Ständig hören wir den Satz, dass wir in der Schule oder in der Uni zu selbstständigem und kritischem Denken erzogen werden würden. Das sei für eine Demokratie ja unerlässlich. Geht das überhaupt, wenn man nicht aus Neugier lernt, sondern eher aus Zwang? Was passiert eigentlich, wenn die Neugier stirbt? „Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“ Das sagte einst Albert Einstein über sich selbst. Leben wir in

einer Zeit, in der das, was Einstein vielleicht hatte, nicht mehr gebraucht wird oder schlicht nicht mehr möglich ist?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir in einer offenen und abwechslungsreichen Diskussion nachgehen. Wenn Du neugierig bist, dann schau doch einfach vorbei und bring‘ deine eigenen Gedanken ein.

Wann?   12.Oktober 2011 ab 18 Uhr

Wo?       Leos Café  (Leopoldstraße 7, 76133 Karlsruhe)

Was?      Eine offene und abwechslungsreiche Diskussion

Advertisements