Die Linke.SDS stellt sich landesweit auf

In Baden-Württemberg hat sich der Linkspartei-nahe Studierendenverband Die Linke.SDS neu formiert. Bei der Landesmitgliederversammlung in Karlsruhe diskutierten die Studierenden über die politische Ausrichtung und die Perspektiven des Verbandes nach dem grün-roten Regierungswechsel. „Wir erwarten, dass Grün-Rot seine Versprechen einhält und die Studiengebühren zügig abschafft“, erklärt Julien Ferrat, der mit Daniel Anton und Axel Malsch die kommissarische Geschäftsführung des Landesverbandes bildet. „Die Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft und die Bereitstellung von genügend Studienplätzen im doppelten Abiturjahrgang sind für uns die Gradmesser im Bereich der Hochschulpolitik“, so Ferrat weiter. Im Herbst plant der Landesverband eine Veranstaltungsreihe mit Studierenden aus den Protestbewegungen in Europa an zahlreichen Universitäten in Baden-Württemberg durchzuführen. Für das Sommersemester 2012 ist bereits ein landesweiter Aktions- und Bildungskongress angekündigt.

Mehr zum Studierendenverband DIE LINKE.SDS HIER

Advertisements