Landesweiter Bildungs- und Aktionskongress

Auf zum Landesweiten Bildung- und Aktionskongress der Linksjugend [’solid] und DIELINKE.SDS!!! Freitag/Samstag, 25./26. Juni 2010

Alle interessierten StudentInnen, SchülerInnen, PädagogInnen, WissenschaftlerInnen und Eltern sind eingeladen am 1. Landesweiten Bildungs- und Aktionskongress der Linksjugend [’solid] und DIELINKE.SDS Baden-Württemberg teilzunehmen. An zwei Tagen wollen wir uns in Diskussionen, Workshops und Arbeitsgruppen mit den Problemen und Widersprüchen des Bildungssystems im Kapitalismus auseinandersetzen, Möglichkeiten des politischen Widerstands erörtern und Rückschlüsse ziehen für die Gestaltung einer progressiven Transformation des jetzigen Zustands im Bildungssystem.

Weitere Infos unter: www.bildungskongressbw.blogsport.de

Jetzt Anmelden

Vorläufiges Programm

Freitag, 25. Juni 2010, 19 Uhr

Podiumsdiskussion

„Athen – Wien – Stuttgart – Bildungsproteste Eurpaweit“
mit Bildungsaktivisten aus Deutschland, Österreich
und Griechenland, sowie Volkhard Mosler (68er-Aktivist)

Samstag, 26. Juni, 10 Uhr:

Impulspodium

„Bologna und Turboabi –
Fehler im System oder Systemfehler“

mit Nicole Gohlke und VertreterInnen
von DIE LINKE.SDS u.a.

Samstag, 26. Juni, 11.30 Uhr:

Workshop I:

„Eine Schule für Alle – Inklusion von Menschen mit Behinderung“
mit Stefan Legath (DIELINKE.)

Workshop II:

„Schneller, Effizienter, Schlanker – Die Hochschule im Kapitalismus“
mit Nicole Gohlke (DIELINKE.)

Workshop III:

„Kein Job, kein Ausbildungsplatz, keine Zukunft – Die Generation Prekär“
mit Ben Brusniak (Linksjugend)

Samstag, 26. Juni, 13 Uhr:

DIELINKE.SDS stellt sich vor
LAK Bildung der Linksjugend stellt sich vor

Samstag, 26. Juni, 14 Uhr:

Workshop IV:

„Was macht die Bundeswehr an deutschen Schulen?“
mit Tobias Pflüger (IMI)

Workshop V:

„Demokratisierung an Schule und Hochschule“
N.N.

Workshop VI:

„Von der Theorie zur Praxis – Kampagnen, Perspektiven, Aktionsideen“
mit Ben Brusniak, Oskar Stolz, u.a.

Samstag, 26. Juni, 16 Uhr:

„Auswertungsforum“
Ergebnisse der Workshops als werden dem Gesamtpodium vorgestellt

Samstag, 26. Juni, 17 Uhr:

Abschlusspodium
„Den Streik eskalieren lassen – Widerstand gegen Schwarz-Gelb auf die Straße tragen“
mit Bernd Riexinger (ver.di), SchüerInnenvertreterInnen und SDS-AktivistInnen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s